Wichtige Anwendungs- und Sicherheitshinweise zum sicheren Umgang mit unseren Feuerwerkskörpern

Gefahrgut-1.4G

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Hinweise

Wir möchten Ihnen mit dieser Sicherheitsseite ein Medium zur Verfügung stellen, welches Sie über mögliche Gefahren in der Anwendung von Feuerwerkskörpern informiert. Insbesondere stellen wir hier aber neben Anweisungen zur korrekten Handhabung, auch Tipps und Visuelle Hilfen bereit, damit solche Gefahren gar nicht erst entstehen.

Diese Seite ist in 2 Bereiche untergliedert, in denen jeweils der Privatanwender (Silvesterfeuerwerk), oder der Berufsfeuerwerker (Großfeuerwerk) die spezifischen Daten zur Verfügung gestellt bekommt.

Ich habe die nachstehenden Angaben gelesen und verstanden und möchte weiter zur Infoseite für:

Kennzeichnung und Hinweise nach CLP-Verordnung

Für Feuerwerkskörper mit Gefahrgutklassifizierung 1.4G und 1.4S gilt:
ACHTUNG! Gefahr durch Feuer oder Splitter, Spreng- und Wurfstücke. Von Hitze / Funken / offener Flamme / heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen. Bei Brand: Umgebung räumen. Explosionsgefahr bei Brand. KEINE Brandbekämpfung, wenn das Feuer explosive Stoffe erreicht. Nur in Originalverpackungen abgeben  und aufbewahren. Entsorgung gemäß nationalen Vorschriften.

Für Feuerwerkskörper mit Gefahrgutklassifizierung 1.3G gilt:
GEFAHR! Explosiv; Gefahr durch Feuer, Luftdruck oder Splitter, Spreng- und Wurfstücke. Von Hitze / Funken / offener Flamme / heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen. Bei Brand: Umgebung räumen. Explosionsgefahr bei Brand. KEINE Brandbekämpfung, wenn das Feuer explosive Stoffe erreicht. Nur in Originalverpackungen abgeben  und aufbewahren. Entsorgung gemäß nationalen Vorschriften.

Hinweis: Über Sinn oder Unsinn der CLP-Kennzeichnung für Feuerwerkskörper  streiten sich nicht nur die Fachleute und Experten, auch zeigen die vielen, unterschiedlichen Ausführungen der inhaltlichen Gestaltung, welche Unsicherheiten und/oder Fehlberatung hier bei vielen Unternehmern unserer Branche noch existieren. Wir haben uns daher entschlossen, die gesetzlich vorgeschrieben Informationen auch hier, in unserer Internetpräsenz mit anzugeben um diese somit stets aktuell halten zu können. Außerdem stehen somit diese Informationen auch für Produkte zur Verfügung, bei denen diese auf Grund von Platzmangel nicht aufgedruckt werden können / müssen.

Allgemeine Gefahrenhinweise:

Feuerwerkskörper bergen schon auf Grund ihrer Natur und Konstruktion eine bestimmte Gefahr, insbesondere bei der Anwendung und ganz besonders bei falscher Anwendung.
Trotz behördlicher Typenzulassung und umfangreicher Qualitätsprüfung* eines jeden Produktionsloses, kann niemals eine 100% zuverlässige Funktion zugesagt werden. Z. Bsp. durch unentdeckte Produktionsfehler bei Einzelstücken, mechanischer Beschädigung während des Transportes oder falscher Lagerung (Einwirkung von Feuchtigkeit, Hitze u.ä) kann es zu Fehlfunktionen kommen, die Ihre Sicherheit, oder die von Dritten gefährden können. Die größte Gefahr geht aber leider meist durch falsche Handhabung aus. Diese Gefahren können i.d.R. durch die Einhaltung der gesetzlich vorgegeben Sicherheitsabstände deutlich minimiert werden. Um eine Gefährdung jedoch gänzlich auszuschließen, müsste der Sicherheitsabstand zu Personen und Objekten so ausgelegt sein, dass die Reichweite eines abgeschossenen Gegenstandes diesen Abstand unterschreitet. Bei Feuerwerksbatterien der Kat.2 (für Endverbraucher / Silvesterfeuerwerk) liegt dieser Abstand i.d.R. bei ca. 60m. Großfeuerwerker können den Abstand anhand der angegebenen Steighöhen für das jeweilige Produkt selbst ermitteln. Sie sollten sich bei der Anwendung von Feuerwerkskörpern stets verantwortungsvoll und umsichtig verhalten. Verlieren Sie niemals den Respekt vor Feuerwerk, aber Angst sollten Sie auf keinen Fall haben, da hier Nervosität und Unsicherheit als einhergehende Begleiter für Fehlverhalten sorgen können.

Zünden Sie Feuerwerkskörper nur dann, wenn Ihr Körper durch entsprechende Kleidung geschützt ist. Tragen Sie keine leicht brennbaren Kleidungsstücke, oder Kleidung die schnell schmelzen kann (z.B. Feinstrumpfhosen). Beim Tragen kurzer Hosen sind Ihre Beine ungeschützt. Fehlfunktionen der Feuerwerkskörper können so leicht zu Verbrennungen der Haut führen.

Verzichten Sie insbesondere in diesen Fällen unbedingt auf die Anwendung von Feuerwerkskörpern:
1. Sie sind, oder fühlen sich, geistig, oder körperlich beeinträchtigt
2. Sie sind stark alkoholisiert oder stehen unter Drogeneinfluss (auch manche Medikamente können Benebelungszustände verursachen)
3. Sie haben starke Angst vor Feuerwerk, sind zu aufgeregt und nervös

Feuerwerkskörper, insbesondere Feuerwerksbatterien, am besten immer seitlich stehend mit ausgestrecktem Arm zünden
Achten Sie beim Zünden immer darauf, dass sich zu keiner Zeit ein Körperteil über dem Gegenstand befindet
Halten Sie immer den angegeben Sicherheitsabstand zu Personen, Häusern, Fahrzeugen, leicht entzündlichen Gegenständen und anderen, schutzbedürftigen Objekten ein
Achten Sie insbesondere bei Feuerwerksbatterien auf die richtige Platzierung unter Beachtung der Schussrichtung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vergewissern Sie sich immer VOR dem Zünden, dass die Feuerwerkskörper sicher stehen und während der Funktion nicht umfallen können. Feuerwerksbatterien sichern Sie gegen Umfallen am besten z.B. durch Anlegen von Ziegelsteinen oder Befestigung an Erdnägeln. Hat die Feuerwerksbatterie eine Basisplattform, so können Sie diese auch auf einer Holzbohle antackern. Somit können Sie auch gleich mehrere Batterien gegen umfallen sichern und auf dem Brett/Bohle mit einem mal transportieren.

Nähern Sie sich den abgebrannten Feuerwerkskörpern erst nach ausreichender Wartezeit. Glimmende Rückstände könnten nicht ausgelöste Abschüsse auch später noch zünden. Bei Zündversagern oder unvollständiger Funktion sollten Sie ca. 15min. im Sicherheitsbereich warten, bevor Sie sich dem Gegenstand nähern. Ein weiterer Zündversuch sollte nur dann unternommen werden, wenn der Gegenstand über eine Ersatzanzündung verfügt. Beachten Sie in jedem Fall die Sicherheitshinweise und Gebrauchsanleitung auf dem Gegenstand!

Für einige Artikel halten wir zusätzliche Erkenntnisse aus unserer Qualitätssicherung, Hinweise von anderen Anwendern (insbesondere aufgetretene Fehler), Hinweise zur korrekten Anwendung, Sicherheitshinweise, oder anderweitige, nützliche Informationen bereit.

*Qualitätsprüfung (Qualitätssicherung) von Feuerwerk kann, verständlicher Weise, immer nur anhand von zufällig ausgewählten Stichproben (Prüfmustern) durchgeführt werden. Wurde bei den geprüften Mustern kein Fehler festgestellt, der auf einen generellen Produktions- oder Konstruktionsfehler hinweist, so muss man davon ausgehen, dass auch das gesamte Produktionslos in dem Zustand ist, wie die geprüften Muster. Dennoch kann unter z.B. 1.000 einwandfreien Produkten auch mal ein fehlerhaftes Teil vorkommen. Dies kann nie ausgeschlossen werden.